Artikel von Mathias Jeschke

Saison 2019/2020 im Spielbezirk D beendet

Der Kreisfachverband Handball MOL hat als durchführender KFV des Spielbezirks D in seiner Vorstandssitzung am 23.04.2020 folgenden Beschluss gefasst:

  1. Die Kreismeisterschaftssaison 2019/2020 im Spielbezirk D ist mit sofortiger Wirkung beendet.
  2. Die Abschlussplatzierung erfolgt entsprechend des DHB-Bundesratsbeschlusses gemäß der Quotientenregelung (Pluspunkte geteilt durch die absolvierten Spiele).
  3. Die Abschlusstabellen werden via nuLiga veröffentlicht. Hier ist eine technische Lösung aktuell in Arbeit.
  4. Die Übergabe der Medaillen und Urkunden ist für den Anfang der Saison 2020/21 geplant.
  5. Die Aufsteiger wurden an den HVB gemeldet und können ihr Aufstiegsrecht wahrnehmen.
  6. Es soll bei den betroffenen Vereinen angefragt werden, ob Interesse besteht die Pokalfinals zum Anfang der Saison 2020/21 (voraussichtlich in Form von Freundschaftsspielen) auszutragen.

Weiterhin wurde beschlossen, dass der KFV Handball MOL die Spielklassenbeiträge für die Mitgliedsvereine aus Märkisch-Oderland in der Saison 2020/21 übernimmt. Die Jubiläumsfeier  anlässlich des 25-jährigen Bestehens des KFV Handball MOL fällt aufgrund der Pandemie ersatzlos aus.

Die SR-Lehrgänge auf Ebene des Spielbezirks D (LK IV und V) können nicht wie geplant durchgeführt werden. Sollen aber zum späteren Zeitpunkt als Präsenzveranstaltungen stattfinden. Informationen zu den SR-Lehrgängen werden rechtzeitig vorab veröffentlicht. Das Vorgehen hinsichtlich der SR-Weiterbildungen auf Landesebene (LK I – III) wird durch den SR-Ausschuss des Handball-Verbandes Brandenburg bekannt gegeben.

Die konkreten Planungen für die Saison 2020/21 sind von Mannschaftsmeldungen abhängig. Die Planungen starten sobald die Meldungen eingegangen sind. Meldefrist ist der 15.05.2020.

25-Jahr-Feier wird abgesagt – finanzielle Unterstützung für Vereine wird geprüft

Die Ausbreitung der Corona-Pandemie hält die Welt in Atem und hat den Sport auch in Deutschland zum Erliegen gebracht.

Aktuell ist unklar, ob die Saison 2019/20 noch einmal aufgenommen werden kann und welche Auswirkungen das auf die kommende Spielzeit 2020/21 haben wird.

Der Deutsche Handballbund hat eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, die sich diesen Fragen stellt und mit den Landesverbänden abstimmen wird.

Der Vorstand des KFV Handball MOL hat in Abstimmung mit der Technischen Kommission beschlossen das geplante Handballfest am 13.06.2020 anlässlich des 25-jährigen Bestehens des KFV abzusagen.
Uns ist bewusst, dass auf die kommenden Wochen und Monate große Herausforderungen auf die Vereine – auch in finanzieller Sicht – zukommen werden.
Als Beitrag der Solidarität prüft der Vorstand des KFV Handball MOL, ob es möglich ist, aus den Mitteln des Handballfestes die Spielklassenbeiträge für die Mitgliedsvereine für die Saison 2020/21 ganz oder teilweise zu übernehmen. Eine Entscheidung dazu wird zeitnah fallen.

Der Meldetermin für die Mannschaftsmeldungen wird zudem vom 15.04.2020 auf den 30.04.2020 verschoben. Wir hoffen damit den Vereinen etwas Luft bei der Planung zu verschaffen, benötigen jedoch eine verlässliche Meldung um die Planungen für die neue Saison starten zu können.

Der Vorstand des KFV Handball MOL

Der Spielbetrieb im Spielbezirk D wird bis auf weiteres eingestellt

Der Vorstand des KFV Handball MOL und die Technische Kommission des Spielbezirks D schließen sich der Entscheidung des HVB und anderer Landesverbände an:

  • Mit sofortiger Wirkung setzen wir den gesamten Spielbetrieb im Jugend- und Erwachsenenbereich im Spielbezirk D aus.
  • Nicht notwendige Sichtungsveranstaltungen, Sitzungen, Tagungen, Fortbildungen werden bis auf weiteres ausgesetzt.
  • Spätestens zum 19.04.2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs im Jugend- und Erwachsenenbereich, der Saisonwertung 2019/2020 entschieden und veröffentlicht.

Auch wenn wir wollten und könnten. Wir schaffen es nicht mehr aufgrund der unterschiedlichen Entscheidungen auf kommunaler Ebene bzw. der Gesundheitsbehörden vor Ort einen flächendeckenden Spielbetrieb aufrecht zu erhalten und durchzuführen. Durch unsere Entscheidung wollen wir nicht nur der Verbreitung des Corona-Virus sondern der Infektion mit Angst entgegenwirken.

KFV mit neuem Vorstand

Auf dem Verbandstag am 5. April haben die Mitgliedsvereine und -Abteilungen einen neuen Vorstand gewählt. Im Großen und Ganzen gibt es nur wenige Veränderungen. Maik Beifuß ist neuer 1. Vorsitzender des Kreisfachverbandes Handball Märkisch-Oderland. Er hatte diese Funktion bereits von 2013 bis 2015 bekleidet. Sein Vorgänger Mathias Jeschke bleibt dem Vorstand als Pressewart erhalten und Julia Wolter übernimmt zusätzlich zur Leitung der Geschäftsstelle auch die Position als Schriftführerin. Weiterhin wurden die Berichte des Vorstands, der Technischen Kommission, des Schiedsrichterwesens und des Kassenwartes bzw. der Kassenprüfer verlesen.

Neben den planmäßigen Tagesordnungspunkten war Michel Nowak, Vizepräsident für Öffentlichkeitsarbeit des Handballverbandes Brandenburg, als Gast geladen und zeichnete die beiden langjährigen Vorstandsmitglieder Marco Gerigk (2. Vorsitzender) und Axel Kalusche (Schiedsrichterwart und -Ansetzer) mit der Ehrennadel des HVB in Bronze aus. Beide wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Mehr zur Ehrung auf der Facebook-Seite des HVB.

Mehr zum Verbandstag, auch in der Print- sowie Online-Ausgabe der MOZ.